Anmeldeschluss : 16. August 2022 40 freie Plätze
40

Furka-Bergstrecke mit nostalgischer Dampfbahn

Freitag, 16. September 2022


Bahnliebhaber dürfen sich mit den VN und Weiss Reisen auf eine ganz spezielle Fahrt mit der altehrwürdigen Furka-Dampfbahn von Realp nach Oberwald freuen.

Daten und Fakten:

Termin: Freitag, 16. September 2022
Leistungen: Busfahrt, Jause, Reisebegleitung, Depotführung Furka-Dampfbahn, rustikales Mittagessen im Depot (exkl. Getränke), Dampfbahnfahrt 2. Kl. von Realp nach Oberwald, Matterhorn-Gotthard-Bahnfahrt 2. Kl. von Oberwald nach Realp (retour durch den Furkatunnel)
Abfahrt:
Bregenz, Bahnhof/Bussteig A 07.20 Uhr
Dornbirn, Kika/Bhst. 07.35 Uhr
Hohenems, McDonald’s 07.45 Uhr
Rankweil, Bhst. Krönele/Mc Donald's 07.55 Uhr
Bürs, Lünerseepark 07.30 Uhr (Zubringer)
Rückfahrt: ca. 17.15 Uhr
Veranstalter: Weiss Reisen

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

VN-Abovorteilspreis 189.00 €

Nicht-Abonnenten-Preis 204.00 €

DFB-Stützpunkt, Lokdepot
Bequem fahren Sie im „Weiss-Reisen“-Bus über den schönen Oberalppass nach Realp, wo sich der Stützpunkt der Dampfbahn (10 Minuten Gehzeit) befindet. Freuen Sie sich auf eine interessante Führung durch das Lokdepot, das Werkstattgebäude und die Bekohlungsanlage mit dem Wasserkran. Bevor Sie die Reise mit der Dampfbahn antreten, erhalten Sie in rustikalem Ambiente ein leckeres Mittagessen. Anschließend heißt es dann Einsteigen und die Dampflok nimmt ihre beeindruckende Fahrt auf.

Von Realp nach Oberwald
Nach den ersten paar Metern passieren Sie gleich das historische Einfahrsignal, eine „Hipp’sche Wendescheibe“. Nach ca. einem Kilometer fährt die Bahn im Schritttempo, um sich in die Zahnstange einzuklinken. Das Steilstück mit 110‰ Steigung kann beginnen. Die Lok überquert die Wilerbrücke und bahnt sich den Weg über zahlreiche Stützmauern. Diese werden regelmäßig vom Hochwasser unterspült und müssen aufwendig instand gehalten werden. Auf drei kurze Tunnel folgt die Steffenbachbrücke, welche zum Schutz vor herabstürzenden Lawinen mit Seilzügen heruntergeklappt werden kann. Von hier aus ist auch die Wasserfassung der Furkareuss sichtbar, von wo durch einen acht Kilometer langen Tunnel das Wasser zum Göscheneralp-Stausee geleitet wird. In Tiefenbach nimmt die Lok Wasser. Hier können Sie den kurzen Aufenthalt für einige Schnappschüsse nutzen. Stetig nach oben bahnt sich die Lok den Weg weiter über die Furkareuss und den Sidelenbach. Genießen Sie den Ausblick auf die Bergwelt und die umliegende Flora. Vielleicht erspähen Sie hier eine Alpenrose.

Die nächste steile Passage führt durch den Scheittunnel nach Muttbach, wo man immer wieder mit den riesigen Schneemassen der Lawinen zu kämpfen hat. Kurz danach können Sie die Überreste des einst mächtigen Rhonegletschers erspähen und erreichen den Bahnhof Gletsch. Die Dampflok benötigt wieder Wasser und Sie haben Gelegenheit, das kleine historische Bahnhofsgebäude aus dem Jahre 1914 zum Erinnerungsstück in Ihrem Fotoalbum zu machen. Genießen Sie nun das weitere Naturschauspiel bis zu Ihrem Endpunkt Bahnhof Oberwald. Sie steigen um in die Matterhornbahn und gelangen durch die Tunnelstrecke zurück nach Realp, wo Sie der Bus wieder aufnimmt und in unser schönes Ländle zurückbringt.

Es gelten die zum Zeitpunkt der Reise aktuellen Corona-Regeln.

Fotos: 
©stc