Anmeldeschluss : 18. Februar 2019 0 freie Plätze
0

Nordische Ski-WM Seefeld 2019

Donnerstag., 28. Februar 2019

Unterstützen Sie mit Loacker Tours und den VN die österreichischen WM-Favoriten Mario Seidl, Franz-Josef Rehrl und Co bei der Heim-WM in Seefeld.

Daten und Fakten:

Termin: Donnerstag, 28. Februar 2019
Leistungen: Busfahrt, Jause, Besuch Nordische Ski-WM inkl. Sitzplatzkarte – Tribüne C
Programm:
10 Uhr:
Nordische Kombination Probedurchgang Sprungbewerb HS109
11 Uhr: Nordische Kombination Sprungbewerb HS109
15.15 Uhr: Nordische Kombination Einzelwettkampf 10 km
Abfahrt:
Bregenz Bahnhof, Bussteig A 6.25 Uhr
Dornbirn Kika Bhst. 6.40 Uhr
Hohenems McDonald’s 6.45 Uhr
Rankweil Merkur-Markt, Bhst. Krönele 6.55 Uhr
Bürs Lünerseepark 7.30 Uhr
Rückfahrt: 18 Uhr
Preis: p. P. 99 Euro, p. P. 94 Euro für VN-Abonnenten
Veranstalter: Loacker Tours

Der Countdown für die FIS Nordischen Ski-Weltmeisterschaften Seefeld 2019 läuft auf Hochtouren. Seit Juni 2014, als Seefeld beim FIS-Kongress in Barcelona den Zuschlag zur WM-Durchführung erhielt, laufen die Vorbereitungen für dieses Großereignis. Am 19. Februar fällt der Startschuss zu einem zweiwöchigen Sportfest der Superlative. Insgesamt 21 Medaillentscheidungen, zu denen mehr als 200.000 Besucher erwartet werden, stehen in Seefeld und am Innsbrucker Bergisel auf dem Programm.

Nordische Kombination
Am 28. Februar findet ein Höhepunkt aus Sicht des ÖSV statt – die Nordische Kombination auf der Normalschanze in Seefeld. Auch Prof. Peter Schröcksnadel, Präsident des Österreichischen Skiverbandes und Geschäftsführer der WM-Gesellschaft, blickt den internationalen Titelkämpfen mit großer Freude entgegen. An diesem ereignisreichen Tag können Sie den Höhepunkt dieser Weltmeisterschaften live mitverfolgen und in der WM-Arena in Seefeld die Nordische Kombination hautnah erleben. Die besondere Herausforderung dieses Wettbewerbes ist die Kombination aus den beiden Einzeldisziplinen Skispringen und Skilanglauf. Dieser Wettbewerb gilt als „Königsdisziplin“ des nordischen Skisports. In diesem Wettbewerb hat der ÖSV aktuell einige Sportler mit Medaillenchancen. Einer davon ist Mario Seidl, der heuer seinen ersten Weltcupsieg erzielte und Gesamtsieger des Nordic Combined Triple in Chaux-Neuve wurde. Auch Franz-Josef Rehrl feierte heuer seinen ersten Weltcupsieg und landete zusätzlich zweimal am Podest. Der vierfache Juniorenweltmeister Philipp Orter sowie die Routiniers Lukas Klapfer, Bernhard Gruber und Wilhelm Denifl runden das starke ÖSV-Team bei dieser Weltmeisterschaft ab.

 

Fotos: ©ÖSV/Clemens Derganc