Anmeldeschluss : 31. Oktober 2022 41 freie Plätze
41

Residenzschloss Oettingen & Riesmetropole Nördlingen

Donnerstag, 03. November 2022


Erkunden Sie mit den VN und Weiss Reisen das Residenzschloss Oettingen, die historische Altstadt Nördlingens und erfahren Sie im RiesKraterMuseum mehr über die einzigartige Landschaft, die vor etwa 15 Millionen Jahren durch den Einschlag eines Meteoriten entstanden ist.

Daten und Fakten:

Termin: Donnerstag, 3. November 2022
Leistungen: Busfahrt, Jause, Reisebegleitung, Führung im Residenzschloss Oettingen, Mittagessen (exkl. Getränke), Stadtführung Nördlingen, Eintritt und freie Besichtigung RiesKraterMuseum, freie Zeit in Nördlingen
Abfahrt:
Rankweil Bhst. Krönele/McDonald’s 06.10 Uhr
Hohenems McDonald’s 06.25 Uhr
Dornbirn Kika/Bhst. 06.35 Uhr
Bregenz Bahnhof/Bussteig A 06.50 Uhr
Rückfahrt: ca. 17.00 Uhr
Veranstalter: Weiss Reisen

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

VN-Abovorteilspreis 134.00 €

Nicht-Abonnenten-Preis 148.00 €

Residenzschloss Oettingen
Unser Ausflug startet mit einer Führung durch die herrschaftlichen Residenzräume des Fürstenhauses Oettingen. Bei dem Rundgang durch die Sonderausstellung „Hofgeschichten“ tauchen Sie ein in die nahezu 900-jährige Geschichte. Sie betreten ehemalige Wohnräume der fürstlichen Familie mit kostbaren Möbeln, prächtigen Fayence-Öfen, kunstvoll ausgeschmückte Repräsentationsräume sowie einen der schönsten Festsäle in Süddeutschland.

Stadtführung Nördlingen
Nach dem Mittagessen (exkl. Getränke) in Nördlingen tauchen Sie bei einer Stadtführung in das einmalige mittelalterliche Ambiente ein. Nördlingen, die ehemals Freie Reichsstadt an der „Romantischen Straße“, erwartet Sie mit einem mittelalterlichen Stadtkern, der wohl einzigartig auf der Welt ist. Auch die rundum begehbare Stadtmauer, der Kirchturm „Daniel“, von dem nach wie vor jeden Abend der Türmer seinen Wächterruf „So, G’sell, so“ ruft und das mittelalterliche Stadtbild werden Sie beeindrucken.

Das weltweit einmalige RiesKraterMuseum
Staunen Sie über das Resultat der kosmischen Begegnung des Asteroiden mit dem Nördlinger Ries vor etwa 15 Millionen Jahren; eingesenkt als markante Geländeform in die Schwäbisch-Fränkische Alb gehört der nahezu kreisrunde 25 km breite Einschlagskrater zu den besterhaltenen Kratern dieser Größenordnung. Im Anschluss an das Museum haben Sie Gelegenheit, auf eigene Faust die Innenstadt Nördlingens zu erkunden, bevor Sie der „Weiss Reisen“-Bus wieder bequem zurück ins Ländle bringt.

Es gelten die zum Zeitpunkt der Reise aktuellen Corona-Regeln.

Fotos:
©Touristinformation Nördlingen
©Fürst zu Oettingen-Spielberg'sche Verwaltung